Herbstlager 2008

Da in den letzten Jahren leider kein Sommerlager zustande gekommen ist, haben wir in diesem Jahr an einem Wochenende in den Herbstferien im Pfadfinderheim übernachtet. Am Freitag haben wir unseren neuen Gruppenraum eingeweiht, der uns an diesem Wochenende als Schlafraum dienen soll, den Abend haben wir gemütlich am Lagerfeuer ausklingen lassen.

Samstagmorgen haben wir nach dem Frühstück eine Rallye gestartet, die uns durch das Ellbachtal, über die Stadtteile rechts der Saar, bis hin nach Saarlouis auf den Großen Markt und wieder zurück nach Roden ins Pfadfinderheim geführt hat. Für den Abend haben wir alle Eltern eingeladen. Alle Sippen haben in den Gruppenstunden etwas vorbereitet, was nun präsentiert wurde. Die Sippe Känguru zeigte einen Regentropfentanz und spielte das Handwerkerlied von Eddi Zauberfinger, um damit auf den in diesem Jahr fertiggestellten Dachausbau aufmerksam zu machen. Die Sippe Biber hat einen Sketch vorgeführt und einen Glücksbärchitanz gezeigt von dem selbst die Gruppenleiter nichts wussten. Die Sippe Drache demonstrierte den ganz normalen Wahnsinn, der ihnen wöchentlich in den Gruppenstunden begegnet und die Sippe Kroko zeigte ihre künstlerischen Fähigkeiten beim Malen mit Menschen.

Am Sonntag haben die Pfadfinder und Rover zur Stylingstunde aufgerufen. Hier konnten sich alle abgefahrene Frisuren und ein dazu passendes Make-Up erstellen lassen. Nach dem Mittagessen und Aufräumen, haben wir uns zum Schluss auf der Wiese versammelt und „Nehmt Abschied Brüder“ gesungen, bevor wir uns alle voneinander verabschiedet haben.

An dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön an unsere Altpfadfinder, die uns an diesem Wochenende lecker bekocht haben!

Kommentare sind geschlossen.