Pfingstlager 2011

In diesem Jahr haben wir Pfingsten wieder in Orscholz auf dem Jugendzeltplatz verbracht. Dieses Wochenende drehte sich alles um Rollenspiele. Am Samstag begaben sich alle auf die Spuren von Baden Powell, um das Geheimnis von Brownsea Island zu lüften. Hier war vor allem logisches Denken gefragt. Am Sonntag morgen unternahmen die Kinder mit einigen Gruppenleitern einen Ausflug in den Wald. Dort wurde zusammen gefrühstückt. Diese Zeit nutzten die restlichen Leiter, um das Lager in eine Quarantänestation zu verwandeln. Ein Virus hatte das Lager heimgesucht und alle Leiter in Zombies verwandeln. Unter Zeitdruck mussten die noch Unversehrten von einer zur nächsten Sicherheitszone kommen und dort knifflige Aufgaben lösen, um so an das Gegenmittel zu gelangen.

Die Abende wurden traditionell vor dem Lagerfeuer verbracht. Am Montagmorgen hieß es dann wieder ab nach Hause, bis zum nächsten Jahr Pfingsten!

Kommentare sind geschlossen.