Friedenslicht 2014

In diesem Jahr waren unsere Altpfadfinder wieder in Wien um das Friedenslicht entgegenzunehmen. Am dritten Adventsonntag haben wir das Licht in unserer Pfarrei an die Gemeinde verteilt. Nachmittags sind wir nach Saarbrücken in die Jugendkirche eli.ja gefahren. Dort haben wir das Licht dem RsP, dem Ring saarländischer Pfadfinder, überreicht, von wo aus das Licht in einer Aussendungsfeier an alle Stämme im Saarland verteilt wurde.

Im Laufe der Woche haben wir Kindergärten und Schulen besucht, um das Licht den Menschen zu bringen. Am Mittwoch waren wir im Rathaus und haben dem Oberbürgermeister Roland Henz das Friedenslicht überbracht. Anschließend waren wir bei der hier in Saarlouis stationierten Bundeswehr zu Besuch und haben auch hier das Licht aus Bethlehem überreicht.

Samstags sind wir nach Perl gefahren. Dort haben wir an einem großen Begegnungstreffen zusammen mit Pfadfindern aus Deutschland und Luxemburg teilgenommen. Im Mittelpunkt stand das Ende des 1. Weltkriegs, das in den einzelnen Stufen altersgerecht thematisiert wurde. Zum Schluss sind wir gemeinsam zur Schengener Brücke gewandert, deren Mitte genau auf der Grenze zwischen Deutschland und Luxemburg liegt. Nachdem die Gemeinschaft erst wieder auseinandergerissen wurde, wurde anschließend die Grenze wieder symbolisch geöffnet.

Am vierten Adventssonntag haben wir wieder die Pfarreiengemeinschaft Merzig besucht, um auch hier das Licht zu verteilen.

Wenn ihr wissen wollt, was es mit dem Friedenslicht auf sich hat, schaut doch mal hier vorbei: Friedenslicht.

Kommentare sind geschlossen